Die operative Station!

Höchste Kompetenz & weitreichende Erfahrung

Die operative Station der SKA befindet sich am LKH Villach und verfügt über 19 Betten, sie wird von Prim. Privatdozent Dr. Christian Aigner geleitet. Unsere Ärzte führen jährlich etwa 1100 Operationen durch und verfügen dadurch über weitreichende Erfahrung.

Unseren Schwerpunkt bilden die Ersatzoperationen der großen Gelenke (Hüfte, Knie, Schulter). Mit über 600 Implantationen pro Jahr verfügen wir darin über höchste Kompetenz. Zusätzlich deckt die Erfahrung unserer Ärzte fast alle Spezialgebiete unseres Faches ab.

Modernste Ausstattung & höchste Versorgungsqualität

Die großzügige, helle und patientenfreundliche Station ermöglicht eine effiziente Vorbereitung auf die Operation sowie optimale Betreuung und Mobilisation nach dem Eingriff.

Der Aufenthalt in der operativen Station wird grundsätzlich möglichst kurz gehalten. Bei geplantem Aufenthalt über eine Woche, wie nach künstlichem Gelenksersatz oder großen Wirbelsäulenoperationen, erfolgt der Transfer in die nahegelegene konservative Station der SKA Orthopädie nach Warmbad.

Optimale Betreuung & Mobilisation

Der Operationssaal in der aseptischen Gruppe zählt zu den modernsten in Kärnten. Großzügiges Platzangebot, hochmoderne Klimatechnik, ausgeklügelte Narkoseverfahren und die herausragende operative Erfahrung unserer Ärzte sind die Grundlage für höchste Versorgungsqualität.

Kurze Wege, eingespielte und motivierte Mitarbeiter halten Ihre Wartezeiten kurz und sichern Ihnen eine optimale Versorgung.

Modernste Anästhesie

Modernste Anästhesieverfahren sorgen für die optimale Schmerztherapie nach der Operation.

Info:

Die enge Zusammenarbeit mit Universitätskliniken und anderen Fachabteilungen hält unser medizinisches Angebot auf dem neuesten Stand.